Tatsoi

Gemüse-Info:          Tatsoi (auch Rosette Pak Choi genannt)

Tatsoi ist ein fernöstliches Blattgemüse mit einem angenehmem und mildem Geschmack und mit einer leicht würzigen Note. Seine runden, dunkelgrünen Blätter sind zart, haben eine rundliche Form und stehen in einer dichten Rosette. Die ganze Pflanze ist zum Verzehr geeignet. Auch die feinen Blütenknospen mit verarbeiten!


© Ursula Gérard: Tatsoi in unserem Gewächshaus im Deggenhausertal / Bodensee

Lagerung: Im Gemüsefach des Kühlschranks bleibt Tatsoi frisch und knackig. Sie wickeln ihn am besten wie Spargel in ein feuchtes Küchentuch ein oder legen ihn in eine Plastiktüte mit kleinen Luftlöchern.

Zubereitungstipps: Tatsoi können Sie roh als Salat genießen. Er lässt sich hervorragend mit Kopfsalat kombinieren, garniert mit rotem Klee, kleinen Veilchenblüten oder Margeriten-Blüten. Obendrauf noch Mungbohnensprossen und schon ist ein leckerer Salat fertig.

Tatsoi lässt sich – wie jedes grüne Blattgemüse – besonders gut auch in Smoothies verarbeiten. Ihren kreativen Kompositionen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Tatsoi kann auch als warmes Wok-Gemüse oder wie Spinat zubereitet werden, er eignet sich auch als Gemüsebeilage in Suppen. Erst kurz vor dem Servieren waschen, kleinschneiden und nur 2-3 Minuten mitgaren, damit er seine Farbe und Knackigkeit behält. Die Stiele brauchen eine etwas längere Garzeit als die zarten Blätter. Sie können ihn ähnlich wie Pak Choi mit etwas Sojasauce, Koriander, Zitronengrass und Muskatnüsse abschmecken.

Inhaltsstoffe: Tatsoi enthält vor allem Kalium, Kalzium, Vitamin C, Vitamin B1 und Flavonoide (wichtig sekundäre Pflanzenstoffe).

Guten Appetit und wohl bekomm’s!

© 2017: Ursula Gérard, Garten der Fülle